Am 12.06. fand in Rheinzabern das diesjährige VG-Turnier statt. Eingebettet in ein AH-Turnier mit zwei 4er-Gruppen spielten wir zuerst den VG-Meister aus, der dann gegen den Sieger der anderen Gruppe um den Gesamtsieg spielen sollte.

Mit einem 12-Mann-Kader traten wir bei bestem Fußballwetter (mal abgesehen von der später doch etwas störend tiefstehenden Sonne) zu unserem ersten Gruppenspiel gegen Jockgrim an. Wir kamen nur sehr zögerlich in die Partie und agierten auf dem ungewohnt holprigen Untergrund in den ersten Minuten deutlich zu passiv. Folgerichtig kassierten wir den 0:1-Rückstand, nach dem wir dann aber aufwachten und durch wesentlich aktiveres Stören im Spielaufbau den Gegner zu immer mehr Fehlern zwangen. Kay Bohlender ließ zu unserer großen Erleichterung aus kurzer Distanz dem gegnerischen Keeper keine Chance und schob überlegt und sicher ins kurze Eck zum Ausgleich ein. Nun kam es zu einem offenerem Spiel, in dem wir auch mehrfach unserem starken Torwart Matthias Hatzenbühler zu danken hatten. Den 2:1-Siegtreffer markierte Matthias Baumann und so konnten wir den ersten Dreier einfahren.

Im zweiten Spiel gegen die Gastgeber aus Rheinzabern begannen wir deutlich engagierter, doch konnten wir uns zunächst keine großen Möglichkeiten erspielen. Ein Solo-Flügellauf des glänzend aufgelegten Kay Bohlender vollendete dieser mit einem satten Schuss aus 10 Metern ins kurze Eck zum 1:0. Auch hier verdankten wir den letztendlich zweiten Sieg zudem unserem Keeper, der durch starke Paraden die Rheinzaberner zur Verzweiflung trieb.

In der dritten Partie trafen wir im direkten Duell um den VG-Titel auf die Mannschaft aus Neupotz und lieferten unser mit Abstand bestes Spiel ab. Matthias Baumann traf sehenswert per Hackentrick nach einem Eckball zum 1:0. Danach dominierten wir die Partie fast nach Belieben und konnten das Ergebnis durch Stefan Sindermann und Ricardo Fonseca-Santos noch auf 3:0 erhöhen.

Damit sicherten wir uns die VG-Meisterschaft und die Teilnahme am Finale des zweiten Turniers. Dort trafen wir auf den SV Landau-West.

In einem ausgeglichenen Spiel, in dem sich beide Mannschaften ziemlich neutralisierten, kam es kaum zu nennenswerten Tormöglichkeiten. So ging es schließlich mit dem Endstand von 0:0 ins Neunmeterschießen.

Dort konnten wir uns auf einen starken Matthias Hatzenbühler im Tor verlassen, welcher uns trotz zweier Fehlschüsse durch Paraden im Rennen hielt. Nach mehreren erfolgreichen Sudden-Death-Schützen auf beiden Seiten verwandelte auch Andreas Werling für uns. Den anschließenden Neunmeter verschossen die Landauer und wir konnten uns über den zweiten Pokal des Abends freuen!

Ein toller Fußball-Abend, den wir durch eine geschlossene Mannschaftsleistung verdient mit zwei Titeln krönen konnten!