• 19. August 2019
  • Björn Stampfer
  • AH Berichte
  • 264 Views

Am Samstag, 17.08.19 nahmen wir am „Matz und Jung“-AH-Cup in Dammheim teil. In unserer Fünfergruppe trafen wir auf die Gastgeber, Herxheimweyher, Knittelsheim und Hassloch.

Im ersten Spiel gegen die SG Dammheim/Mörlheim konnten wir die Partie nach schneller Führung relativ ruhig mit einem 3:0 für uns entscheiden.

Gegen den FV Hassloch dominierten wir die Partie fast über die gesamte Dauer deutlich, scheiterten jedoch mehrfach an deren überragenden Schlussmann oder am Aluminium. Kurz vor Schluss konnten wir dennoch den erlösenden 1:0-Siegtreffer erzielen.

In der dritten Partie trafen wir auf die ebenfalls noch ungeschlagene Mannschaft aus Herxheimweyher und es ging dabei schon deutlich enger zu. Wir mussten uns einige Male auf unseren bärenstarken Keeper Toni Benisch verlassen, der uns wie in jedem Spiel mehrfach vor Gegentreffern bewahrte! Es war ein spannendes und kampfbetontes Spiel, welches wir unter dem Strich jedoch verdient mit 3:1 gewinnen konnten.

Das letzte Vorrundenspiel gegen TuS Knittelsheim ging ebenfalls sehr lange hin und her. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und letztlich gingen wir auch hier mit einem 2:1-Sieg vom Feld.

Als Gruppensieger trafen wir nun im Halbfinale auf Lachen-Speyerdorf. Von Beginn an bekamen wir sehr guten Zugriff auf die Partie und zeigten spielerisch unsere beste Tagesleistung. Folgerichtig konnten wir mit einem klaren 3:0-Sieg ins Endspiel einziehen.

Dort wartete der FSV Offenbach, welcher an diesem Tag aber einfach eine Nummer zu groß war. So verloren wir das Finale mit 0:4 und konnten dennoch mit dem zweiten Platz im Turnier und fünf gewonnenen Spielen mehr als zufrieden sein.

Zudem konnte sich Ricardo Fonseca-Santos mit acht Toren in sechs Spielen die Torjäger-Kanone sichern.