• 21. September 2019
  • Björn Stampfer
  • AH Berichte
  • 96 Views

Am Samstag, 14.09. stand für unsere Ü32 die erste Pokalrunde an und es ging sofort gegen den Titelverteidiger aus Rheinzabern.

Leider standen uns zu Spielbeginn lediglich 11 Mann zur Verfügung, während des Spiels konnte mit Tobias Hör zumindest ein Ersatzspieler hinzugefügt werden.

Mit großem Einsatz und einem starkem Teamgeist lieferten wir eine der besten Leistungen des Jahres in diesen Bereichen ab. Nach Chancen auf beiden Seiten ging es torlos in die Pause.

Nach der Pause mussten wir innerhalb von fünf Minuten einen Doppelschlag hinnehmen und lagen mit 0:2 zurück. Doch auch jetzt zeigten wir eine tolle Moral und kämpfen uns zurück in die Partie. Nur drei Minuten nach dem zweiten Gegentreffer verkürzte Ronnie Keßler hochverdient zum 1:2.

Jetzt begann unsere stärkste Phase des Spiels und wir konnten uns eine Vielzahl an Tormöglichkeiten und guten Angriffssituationen erspielen. Doch das Abschlussglück war an diesem Tag leider nicht auf unserer Seite und so konnten wir trotz aller Bemühungen den Ausgleich nicht mehr erzielen.

Es bleibt der Stolz auf die klasse Mannschaftsleistung, aber auch der Frust über die liegengelassenen Chancen. Denn zumindest die Verlängerung wäre allemal erreichbar gewesen…