• 20. Oktober 2019
  • Björn Stampfer
  • AH Berichte
  • 79 Views

Am Mittwoch, 16.10.19 traten wir zum vorletzten Freundschaftsspiel des Jahres zu Hause gegen den FC West Karlsruhe an.

Direkt mit Anpfiff legten wir los wie die Feuerwehr und spielten den Gegner in deren Hälfte komplett fest. Nach einigen Möglichkeiten in den ersten Minuten eröffnete Gerald Metz mit einem „Tor-des-Monats“-Distanzschuss den Torreigen. Matthias Baumann und Björn Stampfer erhöhten noch vor der Pause auf 3:0. Den Gästen fiel in dieser Phase außer langen Bällen in die meist verwaiste Spitze wenig ein.

Nach der Pause wurden wir jedoch für unsere eingetretene Nachlässigkeit bestraft. Die Karlsruher spielten nun deutlich besser und nutzten einige Unkonzentriertheiten unsererseits. Plötzlich stand es nur noch 3:2 und der Spielausgang war wieder völlig offen. Erst nachdem Frank Finke den beruhigenden Treffer zum 4:2 nach schöner Kombination einschob, konnten wir wieder mehr an die starke erste Hälfte anknüpfen. Dennoch blieben die Gäste weiterhin gefährlich. Den Endstand stellte schließlich Stefan Sindermann mit dem 5:2 her.

Unterm Strich ein doch verdienter Sieg, der durch eine zwischenzeitliche Schlafphase fast noch ins Wanken gekommen wäre.